Bakterien und deren Stoffwechselprodukte

Die Bakterienzahlen in der Raumluft sollten im Bereich oder unter deren der Außenluft bzw. von unbelasteten Vegleichsräumen liegen. Besonders kritische Keimarten, beispielsweise bestimmte Pseudomonas, Legionellen, Aktinomyceten…, sollten in Häusern nicht oder nur minimal nachweisbar sein, weder in der Luft noch auf Materialien, im Trinkwasser, in Hygiene-, Bad-, Küchenbereichen. Jedem Verdacht oder Hinweis ist nachzugehen: hohe materialfeuchte, Nässeschäden, Hygiene- und Fäkalienprobleme, Bakterien-typische Gerüche… Bei Pilzuntersuchungen sollten Bakterien einbezogen werden und umgekehrt, sie kommen oft gemeinsam vor.